Ein Rätsel: Wer hat die bunten Männchen aufgestellt?

Kreis Viersen. Die Stadtverwaltung weiß es nicht, die vom Kreis auch nicht. Polizei, Künstler, die Organisatoren des niederrheinischen Radwandertags, selbst die Rheinische Post, liebe Leser, tappt im Dunkeln: Keiner weiß, wer die kleinen, bunten Männchen an die Straßenränder gestellt hat. Winkend stehen sie in den Beeten in Brüggen, Nettetal, Alt-Viersen, Süchteln, Dülken und Boisheim, vielleicht auch noch in anderen Orten.

Die ersten sollen vor zwei Wochen aufgetaucht sein. Selbst auf Facebook – wo sich doch sonst fast jedes Rätsel lösen lässt – gibt es zwar jede Menge Spekulationen, aber keine Antworten. „Wir dachten, es meldet sich jemand, wenn die Männchen abgebaut werden“, sagt eine Sprecherin der Stadt Viersen. „Aber jetzt verschwinden einige, weil sie irgendjemand klaut, und wir wissen immer noch nicht mehr!“ Bei der Stadt jedenfalls steht das Telefon nicht mehr still, weil alle Bürger darüber rätseln, was es mit den Männchen auf sich hat.

Wenn Sie selbst die bunten Gesellen aufgestellt haben oder auf andere Weise Licht ins Dunkel bringen können, freuen wir uns sehr über Ihre E-Mail an: aktion.viersen@rheinische-post.de

Quelle: RP ONLINE

Comments

comments